Eine Pflichtlektüre für alle, die an der Herstellung medizinischer Geräte beteiligt sind! Beschriftungslaser Anwendungsbeispiele aus der Pharmaindustrie

Erhalten Sie detaillierte Informationen zur Laserbeschriftung medizinischer Geräte, von Anwendungen bis hin zu wichtigen Installationsausrüstungen. Dieser Leitfaden ist eine Pflichtlektüre für alle, die rückverfolgbarkeitsbasierte Beschriftung in Betracht ziehen.

Anwendungen

Schutzhüllen auf Kanülen

Kennzeichnung von Artikelnummern auf Katheteranschlüssen

Abdeckungen von medizinischen Geräten

Beschriftung von 2D-Codes auf medizinischen Schrauben

Medizinischer Schlauch [Silikon]

Medizinflaschen [HDPE]

Tabletten

Beschriftung von 2D-Codes auf kleinen Stahlobjekten

Kennzeichnung von Artikelnummern auf Katheterdrähten

Skalenbeschriftung auf medizinischen Bohrern

Schläuche

Masken (Vliesstoff)

Ausrüstungsstand

Standard Laserzelle / Tisch-Laserzelle

1 Hubtisch

Eine manuelle Höhenverstellung ist möglich.
Gleichmäßig angeordnete Gewindelöcher ermöglichen eine einfache Montage der Spannvorrichtungen.

2 Sicherheitsverriegelung

Die Sicherheitsschaltung verhindert eine versehentliche Laseremission. Bei offener Tür wird kein Laser emittiert.

3 Innenbeleuchtung

Dank der hellen Beleuchtung in der Laserbox kann der Bediener das Werkstück einfach positionieren und die Beschriftung überprüfen.

4 Laserschutzglas

Das Laserschutzglas schützt den Bediener vor der Laserstrahlung.
Der Bediener kann auch bei aktiviertem Laser sicher eine Sichtprüfung durchführen.

5 Absaugung

Durch die Absaugung werden beim Beschriften entstehender Schmauch und Staub entfernt.

6 Verschiedene Bedientasten und -schaltflächen

Häufig verwendete Funktionen wie „Beschriftung starten“ können über Handtaster ausgeführt werden.
Außerdem kann eine Ablagefläche für einen Computer oder ein Touch-Panel montiert werden.

Anmelden

REGISTRIEREN

* Pflichtangaben.

Mindestens 7 Zeichen, keine Zwischenräume