Suchverlauf
    Produkte ( nachfolgend aufgelistete Ergebnisse)
      Modelle ( nachfolgend aufgelistete Ergebnisse)
        Schlagwort

          Anklemmbarer DurchflusssensorModellreihe FD-Q

          FD-Q50C

          Auswerteeinheit, Nennweite 40A/50A

          TECHNISCHE DATEN

          Sprache auswählen

          Modell

          FD-Q50C

          Unterstützter Rohrdurchmesser

          1 1/2"(40 A), ø44 bis ø52 mm
          2"(50 A), ø52 bis ø64 mm

          Unterstützte Rohrmaterialien

          Metallrohr/ Kunststoffrohr*1

          Unterstützte Fluidstoffe

          Unterschiedliche Flüssigkeiten [d. h. Wasser (einschließlich DI), Öle, Chemikalien, etc.]*1

          Unterstützte Flüssigkeitstemperaturen

          0 bis 85°C (Keine Vereisung an der Außenwand)*2

          Maximaler Nenndurchfluss

          1 1/2"(40 A): 400 L/min
          2"(50 A): 500 L/min

          Zero Cut (Standardeinstellung)

          25 L/min (Standard)*3

          Art der Anzeige

          Statusanzeige, Leuchtanzeige, zweizeilige Anzeige mit 4 Stellen, 7-Segment-Anzeige, Stabilitätsanzeige

          Aktualisierungsrate der Anzeige

          Ca. 3 Hz

          Display-Auflösung

          0,1/ 1 (Standard:1) (L/min)

          Ansprechzeit

          0,5 s / 1,0 s / 2,5 s / 5 s / 10 s / 30 s / 60 s

          Wiederholgenauigkeit

          0,5 s: ±2,0%, 1 s: ±1,5%, 2,5 s: ±1,0%, 5 s: ±0,5%, 10 s: ±0,35%, 30 s: ±0,2%, 60 s: ±0,15% (/ v.E.*4(Abhängig von angewählter Ansprechzeit)

          Hysterese

          Variable

          Integrierte Anzeige der Durchflusseinheit

          1/ 10/ 100/ 1000/ 10000 (Standard: 1) (L)

          Integrierter Speicherzyklus für Durchflussdaten

          Speicherung alle 10 Sekunden

          Speicher-Backup

          EEPROM (Speicherdauer: mind. 10 Jahre; Anzahl Lese-/Schreibzugriffe: mind. 1 Million)

          E/A-Netzanschluss

          M12, 4-poliger Stecker

          Eingang/Ausgang (Frei wählbar)

          Ausgang (Kan.1/Kan.2)

          Steuerausgang/ Impulsausgang/ Fehlerausgang (frei wählbar, Standard: Kan.1 Steuerausgang/ Kan.2 nicht belegt),
          NPN/PNP-Dip-Schalter, offener Kollektor-Ausgang max. 30 V, max. 100 mA/Kan., max. Restspannung 2,5 V*5

          Analogausgang (Kanal 1/Kanal 2)

          4 bis 20 mA / 0 bis 20 mA (frei wählbar, Standard: nicht belegt), maximaler Lastwiderstand 500 Ω*5

          Externer Eingang (Kan.2)

          Integrierter Durchfluss-Rücksetzeingang/ Zero-Eingang/ Nullpunktverschiebungseingang (frei wählbar, Standard:Nicht belegt),
          max. Kurzschlussstrom 1,5 mA, Eingangszeit mind. 20 ms*5

          Stromquelle

          Versorgungsspannung

          20 bis 30 VDC, Welligkeit (S-S): max. 10%, Class 2/LPS

          Stromverbrauch

          max. 130 mA (ohne Laststrom)*6

          Schutzschaltkreis

          Schutz gegen vertauschte Polarität (Stromversorgung), Überspannungsschutz (Stromversorgung),
          Kurzschlussschutz an jedem Ausgang, Überspannungsschutz an jedem Ausgang

          Umgebungsbeständigkeit

          Schutzart

          IP65/IP67 (IEC60529)

          Umgebungstemperatur

          -10 bis 60 °C (kein Vereisen)

          Relative Luftfeuchtigkeit

          35 bis 85% (keine Kondensation)

          Vibrationsfestigkeit

          10 bis 55 Hz, Verbundamplitude 1,5 mm, XYZ 2 Stunden für jede Achse

          Stoßfestigkeit

          100 m/s2, Puls 16 ms in X-, Y- und Z-Richtung, insgesamt 1000 Mal

          Material

          Auswerteeinheit

          PPS/PES/PBT/SUS303/SUS304/SUSXM7

          Sensoroberfläche

          Gummi

          Montagehalterung

          SUS304/PA/POM/SUSXM7

          Gewicht

          Ca. 640 g (einschließlich Montagewinkel)

          *1 Flüssigkeit muss für Ultraschallpulse durchlässig sein und darf keine großen Lufteinschlüsse oder zu viele Blasen enthalten. Messung kann bei nicht standardmäßigen Rohren (z. B. gerillten Rohren) instabil sein.
          *2 Bei Rohrtemperaturen von mehr als 85°C wenden Sie sich bitte an KEYENCE
          *3 Die Nullpunkt-Durchflussrate kann in den Einstellungen geändert werden. Wenn mit einem geringen Durchflussbereich gearbeitet wird, muss der Nullpunkt angepasst werden, wenn beim Ändern der Nullpunkt-Durchflussrate kein Flüssigkeitsstrom entsteht.
          *4 Diese Spezifikation gilt bei einer gleichmäßigen Strömungsverteilung. Anlagenspezifische Effekte wie Druckspitzen oder Schwankungen in der Strömungsverteilung wurden bei der Ermittlung dieses Werts nicht berücksichtigt.
          Der v.E.-Wert (voller Skalenausschlag, wie in der Tabelle angegeben) ist gemäß dem Nennbereich für den Durchfluss entsprechend umzurechnen.
          *5 IO-Link: Kompatibel mit Spezifikation v1.1 / COM2 (38,4 kbps) Die Einstellungsdatei steht auf der KEYENCE-Website zum Download bereit. Ist im Einsatzbereich des Geräts ein Datei-Download via Internet nicht möglich, wenden Sie sich an die nächste KEYENCE-Vertretung vor Ort. IO-Link ist entweder ein eingetragenes Warenzeichen oder ein Warenzeichen der PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. (PNO)
          *6 Um auch die Lasten zu berücksichtigen, müssen 200 mA zu diesem Wert hinzugerechnet werden.

          Prozesssteuerung / Prozesssensoren