Messsensoren

Auswahl eines Messsensors

Bewegung und Position

Echtzeit-Feedback zu Position oder Hub ist für die Prozesssteuerung ebenso wichtig wie für die Prozessverbesserung. Die Geschwindigkeit, Entfernung und Zugänglichkeit des Messobjekts beeinflussen, welcher Sensortyp am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Sehen Sie sich nachfolgend die gängigsten Messmethoden für die Positionsmessung an oder fordern Sie eine Beratung mit einem Messexperten vor Ort an.

Broschüre herunterladen

Konfokale Sensoren besitzen nicht die für Triangulationssensoren charakteristischen Totzonen und können daher zuverlässiger in kleinere und tiefere Löcher hinein messen.

Mit Hilfe von Lichtbandmikrometern können Sie die Walzenposition bei hohen Geschwindigkeiten der Fertigungslinie präzise messen.

Wegmesssensoren mit Kontakt bieten Ihnen die Möglichkeit, auf Fehler bei der Presspassung zu überprüfen.

Gemessen wird die Höhe der Vorrichtung beim Aufbringen der Haftbeschichtung auf das Glas. Das Messprinzip des mehrfarbigen Konfokalverfahrens ermöglicht hochpräzise Messungen, gleichgültig, ob es sich um transparentes oder opakes Glas handelt.

Die Messobjektposition wird verwendet, um sicherzustellen, dass der nächste Schritt in der Prozesskette genau ausgeführt wird. Laser-Profilsensoren ermöglichen stabile Positionsrückmeldungen überall im Messbereich, unabhängig von Material, Farbe oder Größe des Messobjekts.