International Belgium

Überprüfung der Messobjektlage

Checking target seating

Bearbeitung

Überprüfung der Lage von Messobjekten.

Vorteil

Die Überprüfung der korrekten Objektlage auf einer nicht einwandfrei funktionierenden Verarbeitungsanlage kann sich als schwierig erweisen. Durch die hohe Langlebigkeit, das IP67-Gehäuse und eine Wiederholgenauigkeit von ±0,5 % gewährleistet die Modellreihe AP-V80W auch in diesem Fall eine stabile Erkennung.

ERFAHREN SIE EINZELHEITEN ZU DIESEM PRODUKT

  • Die neue Generation der Drucksensoren aus der Modellreihe GP-M bietet eine herausragende Vielseitigkeit und zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Eine hohe Umgebungsbeständigkeit, robustes Design, hervorragende Benutzerfreundlichkeit und die integrierte IO-Link Kommunikationen zeichnen diesen digitalen Drucksensor ebenso aus, wie die integrierte Temperaturüberwachung. Der Sensor kann in Druckbereichen von -0,1 bis +40 MPa für die Erkennung von Gasen, Flüssigkeiten oder Dampf eingesetzt werden. Das kompakte Gehäuse mit integrierter Auswerteeinheit, flexiblen Montagemöglichkeiten, großer Status-LED und Schutzklasse IP67 macht den Einsatz fast überall möglich.

  • Die digitalen Drucksensoren der Modellreihe AP-V80 bieten eine gute Umgebungsbeständigkeit und robuste und kompakte Sensorköpfe aus rostfreiem Stahl zur Erfassung verschiedener Flüssigkeiten, einschließlich Nebel, Wasser und Öl. Die Sensorköpfe des Drucksensors sind in sieben Typen erhältlich und sind für Drücke von -100 kPa (Vakuum) bis +50 MPa (Hochdruck) einsetzbar. Alle Drucksensoren erfüllen die Schutzklasse IP67 und können mit Temperaturen bis zu 100°C arbeiten. Die Auswerteeinheit verfügt über zwei Digitalanzeigen, die dem Bediener eine einfache Einstellung und direkte Anpassung der Schalt- und Druckwerte ermöglichen. Die Produktpalette des digitalen Drucksensors der Modellreihe AP-V80 umfasst außerdem Differenzdruckmodelle, die zwei Sensorköpfe zur Erkennung von Verstopfungen in einem Filter oder Sieb unterstützen.